räume bilden - Architekturvermittlung an Universitäten
erforscht die Entwicklung und innovative Umsetzung von Methoden und Materialien für die "Raum(aus)bildung" von jungen Menschen. Unter "Raum(aus)bildung" verstehen wir das Bilden, Bauen, Prägen von Räumen, sowie das (Aus-)Bilden, Lernen, Lehren mit Architektur.  Unser Anliegen bei der Arbeit mit jungen Menschen ist die Interaktion und Vermittlung auf Augenhöhe. Kinder und Jugendliche sollen als ExpertInnen wertgeschätzt und ernstgenommen werden. Junge Menschen werden angeregt, ihre Raumvorstellungen/ erfahrungen zu sammeln, zu beschreiben und anzuwenden. Ziel ist, junge Menschen aus allen Gesellschaftsschichten anzusprechen, insbesondere mit Migrationshintergrund und aus bildungsfernen Schichten.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Etablierung von Architekturvermittlung an Universitäten, insbesondere die Verankerung der Architekturvermittlung als soziale Kompetenz in der universitären Lehre, die Grundlagenforschung zur Architekturvermittlung für wissenschaftlich fundierte und kontinuierliche Positionierung. Initiierung von Forschungsprojekten.
sowie die Zusammenarbeit und den Austausch mit Lehrenden und Studierenden – der Fächer Architektur und (künstlerisches) Lehramt mit projektweisen Brückenschlägen zu anderen Institutionen.



Renate Stuefer und Antje Lehn sind die Gründerinnen von            räume bilden- Architekturvermittlung an Universitäten, einer Arbeitsgruppe, die Grundlagenforschung zur Architekturvermittlung betreibt.


Antje Lehn - ist Architektin, sie lehrt an der Akademie der bildenden Künste Wien am Institut für Kunst und Architektur und am Institut für das künstlerische Lehramt. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Architekturvermittlung für junge Menschen und die Entwicklung von Methoden zur Kartierung u.a. von Schulräumen.


Renate Stuefer ist Architektin, lehrt am Institut für Kunst und Gestaltung 1 der Technischen Universität Wien und ist Mutter von fünf Kindern. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Entwicklung von Medien zum „Definitionsoffenen Raumgestalten“ und ihre forschende spielerische Anwendung in der Vermittlung sowie die beobachtende filmische Dokumentationen dieser Architekturprojekte. Außerdem initiierte und organisierte sie die erste KinderuniTechnik an der Technischen Universität Wien.

Weitere Informationen: raeumebilden@aspace.at